Herzlich Willkommen auf der
„alla hopp!“ Anlage
und dem Bürgerpark in Hemsbach!


Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um die größte Bewegungs- und
Begegnungsanlage für alle Generationen in Hemsbach!

Aktion alla hopp!

„alla hopp!“ – Eine einzigartige Förderaktion


Mit der Förderaktion „alla hopp!“ spendete die Dietmar Hopp Stiftung 19 Bewegungs- und Begegnungsanlagen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Das gemeinsam mit Experten entwickelte Konzept will alle Generationen für Bewegung begeistern, Gesundheit fördern und Begegnung ermöglichen. Jung und Alt können sich auf den frei zugänglichen Anlagen bewegen, fit halten und erholen – und dies gänzlich kostenfrei. Jede der 19 „alla hopp!“-Anlagen besteht aus drei bis vier Modulen: einem Bewegungsparcours für Alle, einem Kleinkinderspielplatz, einem Bereich für ältere Kinder und optional einem Modul für Jugendliche. Durch die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in die Planung ist dennoch jede Anlage einzigartig und verfügt über individuelle Highlights.

127 Städte und Gemeinden der Metropolregion Rhein-Neckar bewarben sich 2013 für eine solche „alla hopp!“-Anlage. Hemsbach erhielt als eine von insgesamt 19 Kommunen im Juni 2014 den Zuschlag.


Die Anlage Hemsbach

Das neue Wohnzimmer am Wiesensee


In Hemsbach eröffnete am 1. Juli 2016 mit ca. 18.000 qm die größte aller „alla hopp!“-Anlagen. Und diese hat es wahrlich in sich: Mikadowald, Kletteranlage, Wall Holla und Trailtreppe, Muckibude, Beach-Volleyball, Karussell und Balancierbalken, Bouleplatz, Schaukeln, Rutschen, Sand-Wasser-Spiele und ein Irrgarten sind bei weitem noch nicht alles, was dem Besucher geboten wird: Die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich und auch außerhalb der Modulbestandteile fordert die Gestaltung des Geländes Jung und Alt, Groß und Klein immer wieder zu neuen Bewegungserfahrungen auf.



Die Anlage besteht aus vier Modulen:


Modul 1 - Bewegungsparcours

Für wen? Alle Generationen und alle Leistungsniveaus

Was wird trainiert? Die Geräte fördern Beweglichkeit, Koordination, Ausdauer und Kraft.


Modul 2 –
Kinderspielplatz

Für wen? Kleinere Kinder
(ca. 0 – 6 Jahre)

Spielen, toben und dabei die Sinneswahrnehmung, Motorik und Kognition fördern.


Modul 3 – Naturnaher Spiel- und Bewegungsplatz

Für wen? Kinder im Schulalter
(ca. 6 – 12 Jahre)

Raum für freies Spielen, Bewegung, Austoben, Klettern, Hangeln und Balancieren zur Verbesserung der Motorik und Beweglichkeit.


Modul 4 – Bewegungsplatz für Jugendliche

Für wen? Ein spezielles Angebot für Jugendliche – Muckibude, Basketball und Klettern.

Sportarten wie Kraftsport, Bouldern und Beachvolleyball.

Slackline

Balancierbalken

Balancierseil

Mikadowald

Mikadowald

Muckibude

Basketball

Bouldern

Bouldern

Trampoline

Treffen und Chillen

Beach-Volleyball

Beach-Volleyball

Trailtreppe

Trailtreppe

Trinkbrunnen

Federbank

Federbank

Familienkarussell

Kiosk & WC

Bewegungsparcours

Sinneselement

alla hopp! Schirm

Sandspiel

Sandspiel

Spielpavillon

Spielpavillon

Sinneselement

Kleinkinderschaukel

Kleinkinderschaukel

Bouleplatz

Irrgarten

Irrgarten

Sinneselement

Drehscheibe

Drehscheibe

Großschaukel

Großschaukel

Spiel- und Liegewiese

Spiel- und Liegewiese

Wall Holla

Wall Holla

  • Slackline

  • Balancierbalken

  • Balancierseil

  • Mikadowald

    Mikadowald

  • Muckibude

  • Basketball

  • Bouldern

    Bouldern

  • Trampoline

  • Treffen und Chillen

  • Beach-Volleyball

    Beach-Volleyball

  • Trailtreppe

    Trailtreppe

  • Trinkbrunnen

  • Federbank

    Federbank

  • Familienkarussell

  • Kiosk & WC

  • Bewegungsparcours

  • Sinneselement

  • alla hopp! Schirm

  • Sandspiel

    Sandspiel

  • Spielpavillon

    Spielpavillon

  • Sinneselement

  • Kleinkinderschaukel

    Kleinkinderschaukel

  • Bouleplatz

  • Irrgarten

    Irrgarten

  • Sinneselement

  • Drehscheibe

    Drehscheibe

  • Großschaukel

    Großschaukel

  • Spiel- und Liegewiese

    Spiel- und Liegewiese

  • Wall Holla

    Wall Holla

    Was darf man auf der alla hopp! Anlage?

    • Die großen Wiesen sind für die freie Benutzung gedacht. Nutzt sie zum Fußballspielen, Yoga oder einfach nur zum Herumtollen.
    • Picknicken ist ausdrücklich erlaubt. Denkt aber bitte an den Müll und entsorgt ihn in die vorgesehenen Behälter.
    • Der Besuch in größeren Gruppen, ob Verein, Kindergeburtstag oder sonstige Konstellation ist möglich und bedarf keiner Voranmeldung.
    • Solltet ihr ein Ticket im Freibad Wiesensee gelöst haben, dürft ihr auf das alla hopp!-Gelände und anschließend wieder den Wiesensee besuchen.
    • Außerhalb der Trainingszeiten ist es erlaubt, den Sportplatz und die erweiterte Finnenlaufbahn mitzunutzen.

    Was darf man nicht auf der alla hopp! Anlage?

    • Es ist untersagt alkoholische Getränke und Drogen aller Art mitzubringen oder zu sich zu nehmen.
      Alkoholische Getränke dürfen nur im Bereich des Kiosks konsumiert werden.
    • Das Rauchen ist nur im Bereich des Kiosks erlaubt.
    • Die durch die Anlage führenden Wege dürfen außer mit Kinderwagen, Kinderfahrzeugen und Rollstühlen nicht befahren werden. Das Schieben des Fahrrades ist aber erlaubt.
    • Bitte nehmt Rücksicht aufeinander und unterlasst das Abspielen lauter Musik (über 50 dB).
    • Lagern und Campen ist nicht erlaubt.

    Häufig gestellte Fragen (FAQs)

    Nein, die Anlage kostet keinen Eintritt und ist für Jedermann frei zugänglich. Auch die umliegenden Parkplätze sowie die Nutzung der Toiletten sind für die Nutzer/innen der Anlage kostenlos.

    Der Aufenthalt in der Anlage ist von 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr erlaubt.
    Das Durchqueren der Anlage (Nutzung als Verbindungsweg) ist jederzeit erlaubt.

    Das alla hopp!-Gelände befindet sich in der Bray-sur-Seine-Straße 3, 69502 Hemsbach. Die Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. 

    Mit dem Bus WEBU 631 + 632A Richtung Hemsbach Wiesensee. Ausstieg Hemsbach Wiesensee (Bray-sur-Seine-Straße), direkt an der alla hopp!-Anlage.

    Fahrradstellplätze und E-Bike-Ladestation finden Sie vor Ort an der Anlage.

    Parkmöglichkeiten (kostenlos; insgesamt gibt es ca. 1000 öffentliche Parkplätze)

    • P1: Ecke „An der Weide“ (beschilderter Fußweg ca. 800 m), ca. 800 Parkplätze
    • P2: Seeweg 1, mit Behindertenparkplätzen
    • P3: Hüttenfelder Straße 44 (Fußweg ca. 350 m), mit Behindertenparkplätzen

    Ja, die Anlage ist barrierefrei zugängig. Direkt vor dem Eingang befinden sich drei PKW-Stellplätze für Menschen mit Behinderung. Auch die Toilettenanlage ist barrierefrei.

    Ab Oktober ist der Kiosk werktags von 11.00 bis 18.00 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

    Ab 7. November gelten folgende Öffnungszeiten:

    Montag - Donnerstag 14.00 bis 17.00 Uhr

    Freitag, Wochenende und Feiertage 11.00 bis 18.00 Uhr

    (Die Öffnungszeiten sind wetterabhängig.)

    Ja, das ist möglich. Kiosk-Pächter Andreas Pfrang sorgt - wenn gewünscht - gerne für die Bewirtung. Bitte sprechen Sie ihn an, er wird Ihnen gerne ein attraktives Angebot unterbreiten.

    Kontakt: Andreas Pfrang, Tel: 0176 65 084 965

    Nein, Hunde mitzubringen oder sie als Halter oder sonst Verantwortlicher auf der Anlage zu belassen ist nicht erlaubt. Dies gilt nicht, soweit es sich nachweislich um Assistenzhunde für Menschen mit Behinderung handelt.

    Nein, Feuer anzuzünden oder zu grillen, sowie Feuerwerkskörper oder Ähnliches abzubrennen, ist nicht erlaubt.

    Haben Sie noch Fragen?


    Konnten Ihre Fragen nicht beantwortet werden?
    Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.


    Haben Sie also keine Scheu, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!



    Stadtverwaltung HemsbachJuliane Rösler
    Schlossgasse 4106201 70729
    69502 Hemsbachjuliane.roesler@hemsbach.de
    allahopp@hemsbach.dewww.hemsbach.de
    Hemsbach11 Okt. 20165°C
    Sonnenaufgang: 7:43 amSonnenuntergang: 6:40 pm
    Di12°C1°C
    Mi11°C2°C
    Do12°C4°C
    Fr15°C6°C